Die Künstlerin, die Wachs zum Leuchten bringt

Edda Bergner-Rohr mit einer besonderen Osterkerze. Die Form kommt von einem Elfenbeinschnitt aus Süditalien, 11. Jhdt.

Edda Bergner-Rohr macht nicht nur Kerzen. Sie fertigt Kunstwerke.

Zu jedem Stück Wachs weiß sie eine Geschichte – so, wie sie es von ihrer Mutter Lilo gelernt hat. Seit 59 Jahren besteht der Betrieb durch seine Einzigartigkeit. 

Als Edda Bergner-Rohr mit 15 Jahren die Lehre zur Lebzelterin und Wachszieherin begann, folgte sie einer angesehenen Berufstradition, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht. Heute, 37 Jahre später, ist ihr Job eine Rarität. Sie verarbeitet im Jahr alleine über 2.000 Kilogramm Wachs. „Ich arbeite mit meinen Händen und fühle die Rohstoff“, sagt die Expterin.“ Meine Kunden stellen die Produkte in ihre Wohnräume. Da ist beste Qualität für mich selbstverständlich.“

Ihr Gemisch besteht zu 30 Prozent aus Bienenwachs, zu 60 Prozent aus Apothekenparaffin und zehn Prozent aus Stearin. Daraus fertigt sie mithilfe von mittlerweile über 3.000 verschiedenen Formen Kerzen, Figürchen, Wandtafeln, Ostereier und vieles mehr. Alles unter dem Namen Lilo, den die Mutter geprägt hatte. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

„Viele Kunden bestellen auch ganz besondere Stücke nach eigenen Wünschen“, sagt Bergner-Rohr. Kein Kunstwerk schaut aus wie das andere, da kommt nichts vom Fließband, fließen tut hier nur das Herzblut. Auch das kleinste Wachsstückerl muss einige Male angepackt, verfeinert und je nach Anlass auch schon mal mit Goldstaub bepinselt werden, ehe es in den Verkauf darf.

Herzstück der Kollektion sind aber die Kerzen selbst: „Sie sollen Licht in die Herzen bringen. Wichtig ist, dass die Kunden die Kerzen auch anzünden und sie nicht nur als Dekoration betrachten. Die Kerze lebt erst, wenn sie angezündet ist. Licht vermittelt Wärme und ist gut für die Seele“, so Edda Bergner-Rohr, die es sich nicht nehmen lässt, jedem Kerzenmodell einen Namen zu gehen. So heißen die von ihr gefertigten Produkte Gletscherkerze, Weihnachtskerze, Trauerkerze, Bienenwachskerze, Taufkerze und Osterkerze. Wenn sie in ihrem Betrieb wieder einmal liebevoll die eigenen Erzeugnisse hin- und herrückt, funkelt es in ihren Augen. Es sind Augen, die Geschichten erzählen.

Etwa solche von der Lebensspirale, die sie gern hineinschnitzt. Vom Pelikan, dem Sinnbild der Mutterliebe. Vom Fisch als Glücksbringer. Vom Lebensbaum. Aber es gibt auch konkretere Darstellungen, etwa aus der Kärntner Geschichte, aus Natur, Religion und Familie. Das Fundament für all ihre Werke sind Modelle aus Holz und Elfenbein aus den vergangen Jahrhunderten, die die Meisterin in den letzten Jahrzehnten gesammelt hat. So wird der byzantinische Flügelaltar in einem Original-Elfenbeinschnitt aus dem 11 Jahrhundert. hergestellt. Edda Bergner-Rohr lebt und liebt ihren Beruf. Die Wachsstücke, die sie herstellt, sind einzigartig. Da zerfließt man beim Anblick, als wäre man ein Stück warmes, weiches Wachs.

 

Lilo Kerzen

Gradenegg 17, Moosburg
T 04272 83 280
M 0650 33 14 414
Mo-Fr 9-12 und 14-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr

office@lilokerzen.at

www.lilokerzen.at

 

 

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Aktuelles

Ein Fest für Generationen

Wir feiern Kaiser Arnulf

Feuerwehren üben Ernstfall

Energiemesse in Moosburg

Moosburg steht unter Strom