Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Alle Slider anhalten

Marktgemeinde Moosburg
Kirchplatz 1 | 9062 Moosburg | +43-4272-83400 | moosburg@ktn.gv.at | www.moosburg.gv.at
https://www.moosburg.gv.at/?p=8850

Aktuelles

120 Jahre Raiffeisenbank Moosburg-Tigring

Eingeleitet wurde der Abend am 5.7.2019 mit einem Platzkonzert der Blasmusikkapelle Moosburg. Danach folgte die Präsentation des positiven Jahresabschlusses 2018 mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk durch die Revisionsabteilung.
Im gefüllten Tschemmernig-Saal begann dann die Feier zum 120 jährigen Bestehen der Raiffeisenbank Moosburg Tigring.
Labg. Bgm. Herbert Gaggl und der Aufsichtsratvorsitzende der Raiffeisen Landesbank Robert Lutschonig erwähnten in ihren Festansprachen die Bedeutung der örtlichen Raiffeisenbank als Nahversorger und wichtiger Bestandteil des wirtschaftlichen Lebens in Moosburg. Gaggl:“ Orstkernentwicklung und -erhalt ohne die Raiffeisenbank wäre unvorstellbar“.
Aufsichtsratvorsitzender Max Goritschnig ging auf das Genossenschaftsprinzip ein und betonte daß nach der über hundertjährigen erfolgreichen Vergangenheit eine noch lange Zukunft zu erwarten sei. So viel Nachhaltigkeit kann sich nicht irren, glaube ich als erfahrene Marketingberaterin wobei mich auch die Botschaft des Gastgebers über die Orts- und Regionsverbundenheit beeindruckte. Die Verantwortung der Bank gegenüber der Gesellschaft (Corporate Responsibility), sagt Goritschnig, wolle er besonders im Auge behalten womit er ein Ziel seiner Funktionsperiode skizzierte.
Was dann folgte gereichte zur großen Überraschung aller anwesenden Mitglieder, Kunden und Gäste. Eine Johann Strauß Kapelle konzertierte in eindrucksvoller, wunderbarer Art und Weise. Goritschnig nahm unter dem Motto “Johann Strauß Sohn, Popstar und Walzerkönig“ alle Gäste mit auf eine eindrucksvolle Reise durch das 19te Jahrhundert. Ausgehend von dunklen Kapiteln am Anfang über die Vorreiterrolle von Friedrich Wilhelm Raiffeisen bis zu den feudalen Festen in der sog. Ringstraßenzeit. Humorvoll und pointiert schilderte er zur besten Unterhaltung der Anwesenden Musikhistorisches, Anekdoten und Skurriles von Johann Strauß. Dazwischen immer wieder die schönsten Strauß Melodien – ein wahrer Genuß!
Zu guter Letzt zauberte Markus Tschemmernig eine Erlebniskulinarik der besonderen Art in den lauen Sonnenuntergang begleitet von wunderbaren Saxophonklängen.

Text: Martina Klementin