Marktgemeinde Moosburg
Kirchplatz 1 | 9062 Moosburg | +43-4272-83400 | moosburg@ktn.gv.at | www.moosburg.gv.at
https://www.moosburg.gv.at/?p=8550

Aktuelles

Auftakt Blumenolympiade 2019

Auch wenn die momentanen Temperaturen noch etwas zu wünschen übrig lassen ist es nicht mehr zu übersehen: Der Frühling hat Einzug gehalten und es wird nicht mehr lange dauern, bis unser schöner Ort wieder voll zum Erblühen kommt. Die Blumenkisten und –tröge am Kirchplatz und auf den Brücken im Ort wurden bereits von den Mitarbeitern im Bauhof und Ingrid Sagmeister bepflanzt, ebenso die Palmen und Holz-Züge.

Auch in diesem Jahr wird die Marktgemeinde Moosburg wieder an der landesweiten Blumenolympiade teilnehmen. Zum Auftakt und als Startschuss in die Blumensaison wurde auf der Schlosswiese hinter dem Karolinger Spielplatz von Gärtnermeister Bernhard Wastl wieder die hölzerne Blumenpyramide bepflanzt, mit der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Blumenfreunde. Die Bepflanzung stand dieses Jahr unter dem Motto „Bienenfreundlichkeit“ und „Kräutergarten“. Dazu gab es wieder wertvolle Tipps, Anregungen und Ratschlägen rund ums Anpflanzen, die richtige Erde, Dünger etc. Spazieren Sie vorbei und bewundern Sie das farbenfroh blühende „Gesamtkunstwerk“. Frau Vzbgm. Hermine Kogler freute sich gemeinsam mit BGM LAbg. Herbert Gaggl über die interessierten Besucher, die sich auch von den niedrigen Temperaturen nicht davon abhalten ließen, viele Ideen und Anregungen zum Anpflanzen mit nach Hause zu nehmen.

Übrigens: Die Blume des Jahres 2019 nennt sich „Leuchtfeuer“, eine Pelargonie mit feurig roten Blütenbällen über dunklem Laub, die sich durch sehr gute Hitze- und Regenbeständigkeit auszeichnet und von Mai bis Oktober unermüdlich blüht. Auch sie findet man in der neu bepflanzten Blumenpyramide.

Nicht vergessen: Wer bei der Blumenolympiade teilnehmen möchte – bitte das Anmeldeformular bis spätestens 10. Juni 2019 ausfüllen und abgeben! Sie habe es als Postwurf bereits erhalten, Sie können es auf der Homepage herunterladen oder Sie kommen ins Gemeindeamt, wo noch genügend aufliegen! Dann nehmen Sie sicher an der Bewertung im Juli teil.

ACHTUNG HEUER NEU: Keine Sperre mehr für die Vorjahres-Gemeindesieger in den 9 Kategorien! Sperren gibt es nur mehr für Landessieger (3 Jahre) und Regionalsieger (1 Jahr).