Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Alle Slider anhalten

Marktgemeinde Moosburg
Kirchplatz 1 | 9062 Moosburg | +43-4272-83400 | moosburg@ktn.gv.at | www.moosburg.gv.at
https://www.moosburg.gv.at/?p=16643

Gladiatoren kämpfen gegen einen Bären

Weiherelief: Gladiatoren kämpfen gegen einen Bären

Drei Gladiatoren kämpfen gegen einen Bären. Die Inschrift am oberen Rand nennt sie Syrascus, Valerianus und Eutyches und bezeichnet sie als Sklaven des Albius Maximus. Die drei Gladiatoren weihen das Relief der Göttin Nemesis, der „ausgleichenden Gerechtigkeit“, wie wir aus der Inschrift auf dem dargestellten Altar erfahren. Die Göttin trägt Köcher und Bogen und bringt ein Weihrauchopfer auf dem Altar.

Votivrelief an Nemesis mit Gladiatoren (Bestiariern) – Weihung für Nemesis

Fundort
Römische Stadt Teurnia / St. Peter in Holz
Verwahrort
Spittal / Drau. Im vorigen Jahrhundert war das Relief in der Umfassungsmauer des Pfarrhofes oder an der Kirche von St. Peter in Holz eingemauert, 1836 kam es in das Schloss Porcia in Spittal und ist heute an der nördlichen Innenwand neben dem Portal eingemauert.
Literatur
CIL 03, 04738; Illpron 492; Glaser, Teurnia 1992, 189; CSIR Teurnia 27; Leitner (Hrsg.), Götterwelten, Tempel, Riten, Religionen in Noricum 2007 Nr. 109; Leitner (Hrsg.), Götterwelten, Tempel, Riten, Religionen in Noricum 2007, 184 Nr. 109; F. Harl, in: Hochtor und Glocknerroute, ÖAI Sonderschriften 50, 2014, 305 Nr. 9
Erhaltung
Der Bereich der linken oberen Ecke und der rechte Randsteg sind abgebrochen. Eine geringfügige Beschädigung ist auch an der unteren Randleiste gegeben. Die Oberfläche ist verwittert.
Maße
Breite: 0,90 m Höhe: 0,53 m Tiefe: eingemauert
Material
Weißer, mittelkörniger Marmor
Ikonographie
Mythische Figur: Rechts an einem Altar steht auf flacher Basis Nemesis mit Diadem, kurzem Chiton mit Gürtel u. Überschlag, Schuhen, Köcher u. Bogen, die Rechte hält eine Weihrauchkugel über den Altar. Drei Gladiatoren (venatores, bestiarii) in Hosen, die mit Riemen kreuzweise umwickelt sind, Wickelgamaschen u. kurzen gegürteten Tuniken kämpfen mit Peitschen gegen einen Bären.
Inschrift
Syrasc(us) Valerian(us) Eutyches Alb(ii) Ma(ximi) // Nem/esi / Aug(ustae)
Datierung
100 n. Chr. – 200 n. Chr.

Quelle: http://lupa.at/4946

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Mapbox.