Kindertagesstätte, Kindergarten und Hort sind derzeit im „Notbetrieb“: auch in der Karwoche geöffnet.

Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten wurden von der Bundesregierung aufgefordert, die Kinder nur in die Betreuung zu geben, wenn davon systemerhaltende Maßnahmen betroffen sind.
Viele Erziehungsberechtigte fragen nun an, wie es mit der Bezahlung der Kinderbetreuungsplätze weitergeht.

„Der Monat März ist in der Regel schon bezahlt, da der Elternbeitrag bis 5. eines jeden Monates eingezahlt werden muss. Wir setzen die Bezahlung des Elternbeitrages im April aus und hoffen, dass sich die Lage wieder normalisiert und wir dann wieder in den Normalbetrieb kommen. Wir werden eine für alle Betroffenen akzeptable Lösung finden, sei es, dass bereits bezahlte Beiträge gutgeschrieben oder rückgezahlt werden“, informiert Bürgermeister Herbert Gaggl. „Wir werden diese schwierige Situation mit dem Land Kärnten als Förderstelle besprechen und gemeinsam meistern. Ich bin mit dem Landeshauptmann und der Kärntner Landesregierung im Gespräch. Anfang der nächsten Woche soll von der Landesregierung eine Veordnung erlassen werden, wonach die Hälfte der Kinderstipendien ausgezahlt wird, wenn die Betreiber auf die Hälfte der Kosten verzichten“, so Gaggl. „Die Kinderbetreuung muss aufrecht erhalten werden. Die Betreiber alleine sind nicht in der Lage, die Kosten zu tragen. Wir müssen aber immer auch bedenken, dass gerade in der Kinderbetreuung qualifziertes Personal eingesetzt ist und das Personal gehalten werden muss.“ In Moosburg sind 27 Pädagoginnen und drei Köchinnen beschäftigt.

Zuständigkeit und Kontakt

LAbg. Herbert Gaggl

LAbg. Herbert Gaggl

Bürgermeister

Sprechstunden (bitte Termin vereinbaren):

Montag, 10:00 bis 11:00 Uhr
Dienstag, 09:00 bis 11:00 Uhr
Donnerstag, 17:00 bis 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung

+43-4272-83400 Sekretariat
+43-664-9683369
+43-4272-83400-33

Zuständigkeit und Kontakt

Norbert Pichler MAS, MBA

Norbert Pichler MAS, MBA

Amtsleitung
+43-4272-83400-21
+43-664-4036271
+43-4272-83400-33