Dieser Tage konnte man in Moosburg Grün gekleidete Personen mit Fotoapparaten beobachten, die durch den Ort maschierten und ganz intesiv so manches Blumenkisterl, mit Blumen geschmückte Häuser und Gärten betrachteten. Gut geraten, es war die Fach-Jury der Fördergemeinschaft Garten, die die Blumenpracht der Teilnehmer an der diesjährigen Blumenolympiade bewertete. Den kritischen Blicken von Landschaftsgärtner Manuel Dörfler aus St. Andrä und Gärtnermeister Benjamin Kofler aus Spittal entging bei der Bewertung der Teilnehmer gar nichts: Nicht die liebevoll ausgesuchte Sorten- und Farbauswahl auf den Balkonen und in den Gärten, auch nicht, wie viel Zeit beim Gießen, Zupfen und Pflegen aufgebracht wurde und schon gar nicht, wie wunderschön es in unserer Gemeinde auch heuer wieder blüht. Begleitet wurden sie von Vizebürgermeisterin und Ortsbildpflegereferentin für  Astrid Brunner.

Für die zweite Kategorie, in der die Marktgemeine Moosburg insgesamt bewertet wird, besuchten uns Gärtnermeisterin Margarita Messner-Fritzl, sowie die Gärtnermeister Kurt Passegger und Peter Juvan. Gemeinsam mit Bgm LAbg Herbert Gaggl besichtigten sie unsere schöne Marktgemeinde und auch von ihnen gab es viel Lob für das blumige Erscheinungsbild und für die immer wieder kreative Gestaltung der Pflanzgefäße im Ortszentrum. Von blühenden Fahrrädern, über blühende Paletten, bis hin zu blühenden Birkenbankerl – der Fantasie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Außendienst sind keine Grenzen gesetzt. Und das Ergebnis kann sich wieder einmal sehen lassen. „Ich danke allen fleißigen Händen im Außendienst für ihre Mühe und den grünen Daumen, den sie immer wieder beweisen. Egal ob es Moosburgerinnen, Moosburger, Gäste oder Durchreisende sind – immer wieder höre ich, wie schön es hier bei uns in Moosburg ist. Dafür ein großes Dankeschön“, sagt Bgm Herbert Gaggl.

Wir sind schon gespannt, wie die Bewertung ausfallen wird. Aber ganz egal wie es ausgeht: Für uns sind alle Sieger, denn „Wo Blumen blühen, lächelt die Welt!“