Marktgemeinde Moosburg
Kirchplatz 1 | 9062 Moosburg | +43-4272-83400 | moosburg@ktn.gv.at | www.moosburg.gv.at
https://www.moosburg.gv.at/?p=1577

Karolinger

Die Familie der Karolinger

Als Karolingerzeit im engeren Sinn bezeichnet man die Periode des Frühmittelalters vom Beginn der Herrschaft Karls des Großen 742 bis zum Erlöschen der Herrscherlinie mit Ludwig dem Kind 911. Karl der Große war die bedeutendste Herrscherfigur der Familie der Karolinger. Er was sowohl als junger Kriegerkönig wie auch als Reformer eine hervorragende Persönlichkeit.

Die übergeordnete Reichsidee aller Karolinger war die RENOVATIO IMPERII, also die Errichtung eines europäischen Reiches nach dem Zusammenbruch des IMPERIUM ROMANUM. Karl der Große versammelte an seinem Hof die gesamte geistige Elite Europas.

Das Egebnis waren etliche Reformen, wie eine Schulreform, eine gemeinsame Schrift, Leitlinien für die Landwirtschaft, politische Reformen und die Förderung der Geisteswissenschaften – um nur einige zu nennen. Die Vielzahl seiner Aktivitäten haben Europa zu neuer Blüte gebracht. Heute spricht man von der „KAROLINGISCHEN RENAISANCE“. Sein Urenkel, Kaiser Arnulf von Kärnten, der einzige Kaiser aus Kärnten, war für Mooburg von besonderer Bedeutung. Er soll hier seine Jugend verbracht haben.

Vom römischen Reich der Karolinger bis zur Europäischen Union spannen wir in unserem liebevoll restaurierten Museum in Moosburg den Bogen. Entdecken Sie bei uns viele Details aus dieser spannenden Zeit des Frühmittelalters.

Karolingerfreunde Moosburg

Der Verein der Freunde des karolingischen Moosburg (kurz: Karolingerfreunde Moosburg) wurde 1988 im Anschluss an die 1100-Jahr-Feier Moosburg gegründet. Zweck des Vereins ist die Pflege der karolingischen Tradition Moosburgs und damit auch Karanthaniens, insbesondere aber der Erinnerung an Kaiser Arnulf von Kärnten und seine Eltern, König Karlmann und die schöne Liutswinde, die persönlich mit der Moosburg verbunden waren.

In Zusammenhang damit erforscht der Verein auch die Geschichte des gesamten Moosburger Beckens uns leistet durch das von ihm aufgebaute und betriebene Karolingermuseum Vorträge, Publikationen, Kulturwanderungen, geführte Fahrten und die Mitgestaltung des Arnulfsfestes, aber auch durch bauliche Maßnahmen und Ausgrabungen einen Beitrag zur geschichtlichen Landesidentität.

Moosburg ist dadurch über die Landesgrenzen hinaus als die Karolingergemeinde bekannt geworden. Unter der fachkundigen Leitung von Dr. Manfred Fuchs vom Bundesdenkmalamt wurden in St. Peter bei Moosburg gemeinsam mit unserem Verein in den Jahren 1990 und 1991 Grabungen durchgeführt. Zu Tage gefördert wurden ein frühmittelalterliches Gräberfeld (Köttlach II), und Funde, die in das neunte Jahrhundert datiert werden können.

Karolinger Museum